Am Abend des letzten Arbeitstags im Jahr 2019 durfte sich die ganze Wildnis auf die kommenden Feiertage einstimmen. Gefeiert wurde im Gasthaus zum Wiesental in Steinbach bei Cadolzburg, das für seine frische fränkische Küche und große Portionen bekannt ist. Überdies ist das Wiesental eine langjährige Wirkungsstätte unserer fleißigen Werkstudentin Anna. Sie reservierte uns rechtzeitig den schönen Nebenraum, stellte das Menü zusammen und dekorierte die Festtafel. So freute sich das ganze Team, dass es dieses Mal wieder in den Fürther Landkreis ging.

Tischdekoration, leere Gläser und Polaroids

Als Vorspeise gab es Leberknödel- und Brokkolisuppe. Zur Hauptspeise wurden große Platten aufgetischt mit Entenbraten, Rehrücken und Schweineschnitzeln. Mit Salaten, Gemüsetellern, Käsespätzle und weiteren Beilagen wurde auch reichlich Vegetarisches serviert. Zur Nachspeise standen auf gut fränkische Art Apfelküchle, Eis sowie Apfelküchle mit Eis zur Auswahl.

Eine herzige Überraschung …

Neben der alljährlichen Wichtel-Aktion gab es in diesem Jahr eine ganz besondere Überraschung:
Jeder Mitarbeiter – vom Praktikanten bis zum Chef – sollte mit dankenden und wertschätzenden Worten in die verdienten Weihnachtsferien geschickt werden. Verbunden wurde die Würdigung mit einer Überraschung: der Übergabe eines individuell gestalteten Lebkuchenherzens mit persönlicher Widmung. Die Idee entwickelten Tamara und Stefan bei der Vorbereitung der Feier. Ohne dass Kollegen und Kolleginnen etwas ahnten, bestellten sie die Zutaten und dachten sich zu jedem Mitarbeiter etwas Besonderes aus. Die Lebkuchen wurden mit der äußeren Verzierung geliefert und mussten nur noch individuell beschriftet werden – was ohne Erfahrung gar nicht so einfach ist. Die kreativen Widmungen ließen aber die handwerklichen Unsicherheiten ganz in den Hintergrund treten.

Aber das war nicht alles:
Um dem Chef noch eine kleine Freude zu bereiten, legten alle zusammen und beschlossen, ihm eine goldene „Winkekatze“ zu schenken. Diese traditionelle fernöstliche Figur soll Glück und Wohlstand in das Haus bringen. Stefan war hellauf begeistert und positionierte die Maneki-neko im Eingangsbereich des Büros. So begrüßte sie gleich alle Mitarbeiter zu einem glücklichen Start in das neue Jahr.

Verzierte Lebkuchenherzen