Die restriktiven Regelungen zu Beginn der Corona-Krise verhinderten Seminare, Vorträge, Unterricht und Lehrgänge in Präsenz. Viele Bildungsträger und kommerzielle Anbieter machten sich daher auf die Suche nach geeigneten digitalen Lösungen als Alternativangebote im Web.

Für die kostenpflichtigen Lehrgänge der „INNOPROVEMENT Academy“ erstellten wir nun eine unkomplizierte Lernplattform auf Basis des Systems WordPress. Zum Start ins E-Learning konnte unser Kunde so auf dieser Basis binnen weniger Tage erste Online-Kurse im Lernmanagement-System umsetzen.

Was ist ein Lernmanagement-System?

Ein Lernmanagement-System, kurz LMS, ist eine webbasierte Plattform, die Lernvorgänge organisiert und Lerninhalte digital bereitstellt. Dahinter steht ein komplexes Content-Management-System (CMS), über das der Lehrende bzw. Bildungsträger die Inhalte für den Lernenden bereitstellt.
Ein LMS kann verschiedene Ausprägungen haben. In den meisten Fällen kann der Lernende Kurse bzw. Lernmodule selbstständig durcharbeiten und das erworbere Wissen durch Tests überprüfen.

Vorteile gegenüber einem klassischen Präsenzvortrag oder Seminar ergeben sich vor allem durch die zeit- und ortsunabhängige Bearbeitung von Inhalten sowie das Lernen im eigenen Tempo. Das Medium ermöglicht zudem, viele Sachverhalte interaktiv und anschaulich zu vermitteln.

Wieso braucht die INNOPROVEMENT Academy ein LMS?

Aufgrund der Corona-Pandemie sind die in analoger Form geplanten Seminare der Akademie entfallen. Aber unser Kunde plante bereits seit einiger Zeit die didaktisch sinnvolle Verknüpfung von traditionellen Präsenzveranstaltungen und modernen Formen des E-Learning. So war der gedankliche Schritt zu einer ausschließlich digitalen Lösung kurz. Die umfangreichen, gut aufbereiteten Vortragsunterlagen mussten nur noch online bereitgestellt werden.

Mit Hilfe der modernen Lernplattform-Lösung sollen zukünftig auch neue Kunden gewonnen werden. Schließlich stellen nun die räumliche Distanz oder die höheren Teilnahmekosten für Präsenzveranstaltung kein Hindernis mehr dar.

Startseite Lernmanagement-System der INNOPROVEMENT Academy

Welches LMS und CMS haben wir verwendet?

Zu Projektbeginn standen wir vor der Wahl zwischen einem maßgeschneiderten, selbstprogrammierten LMS oder dem Zukauf einer bereits bestehenden Software. Durch den Wunsch nach einem hohen Funktionsumfang bei gleichzeitig kurzfristigen Umsetzungszeitraum entschieden wir uns für Letzteres, der Nutzung einer „Out-of-the-box-Lösung“.

Als Basis wählten wir das CMS WordPress. Das weit verbreitetste Content-Management-System für Blogs und Websites weist grundlegend keine spezifischen Funktionen einer Lernplattform auf.
Durch das erfolgreichste LMS-Plug-in „LearnDash“ kann WordPress aber mit den Funktionalitäten für den Betrieb einer Lernplattform nachgerüstet werden. Dies sind beispielsweise eine didaktisch aufgebaute Lernoberfläche mit Kursen, Lektionen, Themen und Quizzes oder die Vergabe eines Zertifikats nach Abschluss des Kurses.

Individuelle Wünsche unseres Kunden – beispielsweise eine filterbare Auflistung aller Kurse, eine Benutzerregistrierung mit speziellen Eingabefeldern oder die eigenständige Teilnehmerverwaltung für größere Unternehmen – konnten wir über zusätzliche Plug-ins erfüllen und so den Funktionsumfang stetig erweitern.

Die weiterhin nutzbaren Vorteile der Basis WordPress reichen von der einfachen Datei- oder Benutzerrollenverwaltung bis zur intuitiven, selbstständigen Verwaltung aller Seiteninhalte.
Mit dem Einsatz einer Gestaltungsvorlage (Theme) konnten wir neben der rein technischen Umsetzung von Funktionen auch die gestalterischen Anforderungen in effizienter Weise erfüllen und das LMS an das Corporate Design des Kunden anpassen. Selbstverständlich sind alle Seiten und Lernmodule auf verschiedenen Ausgabegeräten wie Smartphone, Tablet oder Desktop-PC bedienbar.

Was kann die E-Learning-Plattform konkret?

Neben der Startseite sowie den rechtlich notwendigen Einzelseiten liegt der Fokus voll und ganz auf den Lerninhalten sowie dem Nutzermanagement. Folgende Screenshots zeigen einen Einblick in den Funktionsumfang des LMS.

Die Lernplattform befindet sich derzeit noch in der Erweiterung. So ist unter anderem bereits eine Bewertungs- und Kommentarfunktion als nächstes Feature geplant.

Was ist das richtige LMS für mich?

Meist steht zu Beginn die Entscheidung zwischen einer fertigen Software (z.B. WordPress mit LearnDash) und einer eigenen Programmierung.

Durch Lizenzierung einer Software kann man schnell und günstig mit einer eigenen Learnplattform starten. Wie bei den meisten Out-of-the-box-Lösungen ist jedoch eine Individualisierung oft nur mit größeren Eingriffen in die Programmierung möglich. Auch der Einsatz von Plug-ins für weitere Funktionalitäten kann negative Auswirkungen mit sich bringen – beispielsweise durch eine inkonsistente Gestaltung, fehlende Übersetzungen, laufende Kosten oder einem erhöhten Update-Aufwand.

Dagegen bedeutet eine individuelle Programmierung hohe Einstiegskosten und eine längere Umsetzungsphase. Das Ergebnis ist jedoch eine maßgeschneiderte Software mit Funktionen und Design exakt passend zu den spezifischen Anforderungen und das eigene Branding. Durch den Wegfall von Lizenzen sowie einem geringen Update-Aufwand ergeben sich geringere laufende Kosten.

Letztendlich ist abzuwägen, welche Lösung besser zum konkreten Vorhaben und dem geplanten Funktionsumfang passt. Wir liefern Ihnen die Basis zur fundierten Entscheidung und setzen Ihre eigene Lernplattform um!

Mehr Infos zur Referenz:
Einrichtung einer Plattform für E-Learning