Am Laden …

Arbeiten von aktuell bis historisch

Caritas-Pirckheimer-Haus

Schulbuch, Lern- & Lehrmittel


Infos:

Band mit 100 Seiten im Format DIN A4 und Einschubtasche für 31 Bildkarten im Format DIN A5

Mehr Infos zum Projekt


Alle Referenzen (15) zu
Caritas-Pirckheimer-Haus »

Alle Referenzen (341) zu
Schulbuch, Lern- & Lehrmittel »

Barrierefreie Publikation „Vielfalt in der Demokratie“

Bild Nr. 1
Bild Nr. 1
Bild Nr. 2
Bild Nr. 2
Bild Nr. 3
Bild Nr. 3
Bild Nr. 4
Bild Nr. 4
Bild Nr. 5
Bild Nr. 5
Bild Nr. 6
Bild Nr. 6
Bild Nr. 7
Bild Nr. 7

„Vielfalt in der Demokratie“ ist der dritte Band in der Reihe „Wie geht Demokratie? Gemeinsam lernen – in leicht verständlicher Sprache“. Die Publikation für eine inklusiv ausgerichtete politische Bildung richtet sich an junge Menschen mit Lernschwierigkeiten und deren Betreuungspersonen sowie Fachkräfte im Bereich Inklusion. Die Gestaltung sollte im Sinne der Barrierefreiheit dem Gütesiegel LL-A2 (Leicht Lesen, A2: noch leichter verständlich) gerecht werden. Das Layout ist einfach gehalten. Die Inhalte werden durch die gut erkennbaren und sicher zu interpretierenden Grafiken des spezialisierten Anbieters METACOM Symbole unterstützt.

Die Publikation wurde im Rahmen des bundesweiten Modellprojektes „Wie geht Demokratie? Inklusive Demokratiebildung für Jugendliche und junge Erwachsene mit geistiger Behinderung“ der Arbeitsgemeinschaft katholisch-sozialer Bildungswerke in der Bundesrepublik Deutschland e. V. (AKSB) erstellt. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.
Neben dem Buch und den Bildkarten für den Unterricht stellt der Modell-Standort Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg Arbeitsmaterial zur Verfügung und veranstaltet Workshops – alles in leicht verständlicher Sprache.


Akademie Caritas-Pirckheimer-Haus

Das Caritas-Pirckheimer-Haus (kurz: CPH) wurde 1960 von Jesuiten als Jugendhaus gegründet. In den siebziger Jahren fand zudem die Bildungsarbeit für Erwachsene – als Akademie in einer erzbischöflichen Stiftung zusammengefasst – ihre Heimat im CPH. Die Veranstaltungen im CPH laden dazu ein, sich mit Fragen des Glaubens, der Welt und der Kirche kritisch auseinanderzusetzen. Wertvorstellungen sollen hinterfragt, die Bereitschaft zum Dialog gestärkt werden.