Wir stehen für kreatives Webdesign und bieten individuelle, maßgeschneiderte Web-Auftritte. Aber genauso setzen wir für Kunden mit kleinem Budget oder speziellem Bedarf auch Website-Baukästen ein, wie z. B. den Onlineshop des bewährten deutschen Anbieters Jimdo.
Am Beispiel des kleines Shops für das Schlankheitsstudio Graziella zeigen wir, was innerhalb weniger Tage realisiert werden kann!

Was ermöglicht ein Baukastensystem?

Mit einem Website-Baukasten können selbst Laien mit wenigen Klicks in einer grafischen Oberfläche eine Website oder einen Onlineshop zusammenklicken. Es ist per se kein externer, spezialisierter Dienstleister notwendig, der beispielsweise ein Layout oder Design entwirft, die Website technisch umsetzt (Programmierung von Front- und Back-End) oder sich um das Hosting kümmert. Alles kommt aus der Hand des Baukasten-Anbieters und wird vom Kunden selbst verwaltet.

Wie sieht der typische Arbeitsablauf aus?

Nach der Registrierung und Auswahl eines geeigneten Leistungspakets (z. B. für eine einfache Homepage oder einen vollwertigen Onlineshop) kann man aus verschiedenen typischen Layout-Vorlagen wählen. Mit der Definition von Schrift und Farben ist so schon das grundlegende Design der Website fertig und es können Fotos und Texte auf den Seiten platziert werden. Website online stellen – fertig.
Das klingt nicht nur einfach und schnell, das ist es auch! So können von der ersten Planung bis zum fertigen Produkt nur wenige Tage vergehen.

Unsere Galerie zeigt Einblicke in die Arbeit mit dem System am Beispiel des Onlineshops www.graziella-shop.de. Im Zuge der Corona-Krise und Schließung der Räumlichkeiten des Schlankheitsstudios sollten eigene Fitness-Produkte möglichst schnell über das Internet erhältlich sein. Dies sprach für eine kurzfristige Umsetzung auf Basis des Jimdo-Baukastens. Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie im Bereich Referenzen.

Wieso brauche ich dann noch einen Webdesigner?

Mit dem intuitiven Baukasten benötigt man keinerlei Programmierkenntnisse. Sofern man über ein gutes Gespür für Formen und Farben verfügt, stellt auch das Thema „Design“ keine große Hürde dar.
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass unsere Unterstützung vor allem für die Entwicklung eines Gesamtkonzepts benötigt wird: Wie spreche ich meine Kunden werblich an? Wie präsentiere ich mich und mein Unternehmen in Text und Bild? Mit welchen Argumenten und Formulierungen verkaufen sich meine Leistungen und Produkte am besten? Diese und weitere Fragen klären wir gerne gemeinsamen mit Ihnen und entwickeln passende Lösungen.

Unser Serviceangebot für Onlineshop-, bzw. Website-Baukästen startet bei der Auswahl eines passenden Leistungspakets, der Festlegung des Layouts und der zum Corporate Design passenden Gestaltung. Der Großteil der Arbeit fließt in die Erstellung oder Aufbereitung von Bildern und Texten. Zudem stehen wir als Ansprechpartner für Support und Administration zur Verfügung – beispielsweise, wenn eine bereits bei einem externen Anbieter registrierte Domain mit dem Baukasten verknüpft werden soll. Insgesamt sollten Sie z. B. für eine Jimdo-Website oder einen -Onlineshop mit 8 bis 16 Stunden Arbeitsaufwand planen.

Was unterscheidet Jimdo z. B. vom CMS WordPress?

Jimdo und WordPress werden oft verglichen oder in einem Atemzug genannt – auch wenn sich das Baukastensystem Jimdo prinzipiell vom vollwertigen Content-Management-System (CMS) WordPress unterscheidet. Man kann mit WordPress völlig individuelle Websites oder -Shops erstellen. Die Software wird in der Praxis jedoch auch oft ähnlich eines Baukastens verwendet. Denn auch in WordPress kann man vorgefertigte Layout-Designs in Form von Themes oder Funktionen in Form von Plug-ins verwenden.

Durch die hohe Anzahl an unterschiedlichsten Themes und Plug-ins sowie der Möglichkeit von individuellen Design- und Code-Anpassungen kann man freier agieren als bei Jimdo und so einen individuelleren Auftritt schaffen. Der Arbeitsaufwand für eine WordPress-Seite ist dabei nur geringfügig höher.

Websites und -Shops mit speziellen Anforderungen und für hohe Ansprüche überschreiten die Möglichkeiten der genannten Systeme. In diesen Fällen bieten wir – als Werbeagentur mit hoher Kompetenz in der individuellen Web-Entwicklung – ebenfalls die Möglichkeit einer maßgeschneiderten Website, ohne Einsatz von Themes oder Plug-ins von Drittanbietern. Letztendlich ist die Wahl des passenden Systems eine Einzelfallentscheidung, die wir mit Ihnen unter Berücksichtigung aller Gesichtspunkte treffen: Budget, Timelines, Komplexität von Inhalt und/oder Produktangebot, Wettbewerb und Erwartung der Kunden, Möglichkeiten zum Ausbau der Präsentation usw.

Was sind die Vor- und Nachteile von Jimdo?

Die wichtigsten Vorteile:

  • Intuitive Verwaltungsoberfläche: Durch das einfach zu bedienende „Front-Editing“ kommt jedermann mit der Pflege der Inhalte zurecht. Über eine grafische Oberfläche lassen sich Elemente der Website anklicken und bearbeiten. Man sieht schon während der Bearbeitung die fertige Website, kann sich in Echtzeit weitere Inhaltskombinationen anzeigen lassen oder über Module/Blöcke vorgefertigte Funktionen wie Slideshows, Spalten oder Galerien integrieren.
  • Abgeschottetes System: Es ist eigenständiges, nicht quelloffenes System. Updates und Pflege sind nicht notwendig. Dadurch lassen sich laufende Kosten sparen. Auch um mögliche Schad-Software durch den Einsatz von Plug-ins von Drittanbietern muss man sich keine Gedanken machen.
  • Kostengünstiger Einstieg ins Web: Minimalangebote sind sogar kostenlos. Für umfangreichere Funktionen sowie eine eigene Domain sind mindestens 9 € pro Monat einzurechnen. Durch die klare Preisstruktur und den Wegfall von Hosting-Gebühren und administrative Arbeiten kann man mit einem günstigen Betrieb rechnen. Je nachdem, wie viel man selbst machen kann/will, sind auch die einmaligen Investitionskosten gering.
  • Rechtssicher: Bei entsprechenden Paketen ist der Rechtstexte-Manager inklusive. Hier arbeitet „Jimdo“ mit dem Partner Trusted Shops zusammen und garantiert abmahnsichere Rechtstexte. Vor allem bei Onlineshops ist dies ein hilfreiches Feature.

Die wichtigsten Nachteile:

  • Abgeschottetes System: Es gibt keine Möglichkeit, einen eigenen Code (HTML/CSS/JavaScript) zu integrieren. So lässt sich beispielsweise eine Headline nicht in der Wunschfarbe einfärben, wenn dieser Farbton nicht zuvor als Farbbasis definiert wurde. Da sich nur eine Farbe als Basis hinterlegen lässt, ist man bereits hier stark eingeschränkt.
  • Keine individuellen Funktionen: Vor allem beim Onlineshop wird dies sichtbar. Möchte man seine Seiten individuell erweitern, so geht dies nicht. Cross-Selling-Funktionen, Kundenkonto mit Bestellhistorie oder individuelle Zahlungsmethoden sind nicht möglich – weder in Form einer eigenen Programmierung, noch durch Add-ons.
  • Keine Rollenverteilung: Es gibt nur einen Verwaltungszugang mit vollen Rechten. Vor allem bei Unternehmen mit mehreren Mitarbeitern oder externen Dienstleistern sind eigene Zugänge mit ggf. angepassten Zugriffsrechten hilfreich zur parallelen Arbeit, Etablierung eines Workflows oder für die Nachvollziehbarkeit von Änderungen.
  • Einschränkungen bei SEO: Funktionen zur Suchmaschinenoptimierung sind minimiert und funktionieren weitestgehend automatisch. So lassen sich beispielsweise Meta-Angaben wie Titel und Beschreibung nicht frei definieren. Bilder werden alle zu „image“ umbenannt.

Ist nun Jimdo die richtige Wahl für mich?

Jimdo präsentiert sich als Baukastensystem mit eingeschränkten, aber leicht zu verwaltenden Out-of-the-box-Features. Sind die Ansprüche hinsichtlich eines individuellen Layouts, Designs und Funktionsumfangs ebenso gering wie das Budget für eine neue Website oder einen Onlineshop, so ist das System eine gute Wahl.

Sprechen Sie uns an! Wir finden gemeinsam die passende Lösung für Ihre Anforderungen.